1919

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Portal Geschichte | Portal Biografien | Aktuelle Ereignisse | Jahreskalender

| 19. Jahrhundert | 20. Jahrhundert | 21. Jahrhundert  
| 1880er | 1890er | 1900er | 1910er | 1920er | 1930er | 1940er |
◄◄ | | 1915 | 1916 | 1917 | 1918 | 1919 | 1920 | 1921 | 1922 | 1923 | | ►►

Staatsoberhäupter · Wahlen · Nekrolog · Filmjahr · Rundfunkjahr · Sportjahr

1919
Von Freikorps erschossene Aufständische
Die Niederschlagung des Spartakusaufstands in Berlin beendet die Novemberrevolution.
Nach der Vereidigung des ersten Reichspräsidenten in Weimar: Reichspräsident [Friedrich] Ebert, Reichskanzler [Konstantin] Fehrenbach und die Regierungsmitglieder bei einem Hoch auf die Republik.
Friedrich Ebert wird als Reichspräsident vereidigt.
Grab der ermordeten Karl Liebknecht und Rosa Luxemburg, 1919
Rosa Luxemburg und Karl Liebknecht werden ermordet.
Maximilianmuseum, München. – Männer an Maschinengewehren
Die Münchner Räterepublik wird niedergeschlagen.
1919 in anderen Kalendern
Ab urbe condita 2672
Armenischer Kalender 1367–1368
Äthiopischer Kalender 1911–1912
Badi-Kalender 75–76
Bengalischer Kalender 1325–1326
Berber-Kalender 2869
Buddhistischer Kalender 2463
Burmesischer Kalender 1281
Byzantinischer Kalender 7427–7428
Chinesischer Kalender
 – Ära 4615–4616 oder
4555–4556
 – 60-Jahre-Zyklus

Erde-Pferd (戊午, 55)–
Erde-Schaf (己未, 56)

Französischer
Revolutionskalender
CXXVIICXXVIII
127–128
Hebräischer Kalender 5679–5680
Hindu-Kalender
 – Vikram Sambat 1975–1976
 – Shaka Samvat 1841–1842
Iranischer Kalender 1297–1298
Islamischer Kalender 1337–1338
Japanischer Kalender
 – Nengō (Ära): Taishō 8
 – Kōki 2579
Koptischer Kalender 1635–1636
Koreanischer Kalender
 – Dangun-Ära 4252
 – Juche-Ära 8
Minguo-Kalender 8
Olympiade der Neuzeit VI
Seleukidischer Kalender 2230–2231
Thai-Solar-Kalender 2462

Ereignisse[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Politik und Weltgeschehen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Friedensverhandlungen nach dem Weltkrieg[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Deutsches Reich[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Rosa Luxemburg (1915)
Wikisource: Eröffnungsrede – Quellen und Volltexte
Logo der Arbeiterwohlfahrt

Österreichisch-Ungarische Nachfolgestaaten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Nachfolgestaaten Russlands[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Besatzungsmächte in Lettland im Juni 1919:
  • Baltische Landeswehr
  • Lettische Rote Armee
  • Lettische Ulmanis-Armee
  • Estnische Armee
  • Großbritannien und Irland[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

    Das erste Dáil Éireann, Januar 1919. Erste Reihe, von links nach rechts: Laurence Ginnell, Michael Collins, Cathal Brugha, Arthur Griffith, Éamon de Valera, Count Plunkett, Eoin MacNeill, W.T. Cosgrave und Kevin O’Higgins

    Portugal[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

    Griechenland/Anatolien[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

    Griechische Soldaten übernehmen ihre Posten in Izmir.

    Weitere Ereignisse in Europa[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

    Gustave Ador

    Vereinigte Staaten von Amerika[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

    • In den Vereinigten Staaten kommt es zu schweren Rassenunruhen mit mehreren hundert Toten. Der Rote Sommer wird juristisch und historisch kaum aufgearbeitet.[1]

    Afghanistan[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

    China[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

    Studenten versammeln sich in Peking während der Bewegung des vierten Mai
    • 4. Mai: Nach Bekanntwerden der Bestimmungen des Versailler Vertrages kommt es in China zu Studentenunruhen, die in die Bewegung des vierten Mai übergehen. China stand im Ersten Weltkrieg auf Seiten der Alliierten und hoffte auf Aufhebung der Ungleichen Verträge und Nichtanerkennung der Einundzwanzig Forderungen Japans von 1915. Diese Hoffnungen werden von den Verträgen nicht erfüllt, denn die Alliierten haben während des Krieges mit Japan geheime Abkommen geschlossen, die beinhalteten, dass sie die japanischen Ansprüche in China unterstützen würden, wenn Japan im Gegenzug auf der Seite der Alliierten bliebe. Außerdem sind weder Frankreich noch das Vereinigte Königreich bereit, auf ihre extraterritorialen Privilegien und ihre Pachtgebiete in China zu verzichten.

    Indien[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

    Korea[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

    Afrika[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

    Internationale Organisationen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

    Wirtschaft[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

    Postwesen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

    Unternehmensgründungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

    • Gründung der „Eduard Züblin & Cie. Aktiengesellschaft“ mit deutschem Personal aus dem Stammhaus in Straßburg. Firmensitz ist Stuttgart.
    • Gründung des Unternehmens Danone in Barcelona von Isaac Carasso
    • Gründung des Unternehmens Kawasaki Kisen durch Kojiro Matsukata in Tokio

    Verkehr[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

    Wissenschaft und Technik[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

    Aviation[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

    Charles Godefroy fliegt durch den Arc de Triomphe.

    Naturwissenschaften[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

    Rundfunk[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

    Lehre und Forschung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

    • Universität Wien: Zulassung von Frauen als ordentliche Hörerinnen an der Rechts- und staatswissenschaftlichen Fakultät

    Kultur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

    Bildende Kunst[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

    Film[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

    Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

    Musik und Theater[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

    Fritz Kortner als Kriegsheimkehrer Friedrich (rechts) in der Uraufführung von Tollers Die Wandlung

    Gesellschaft[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

    Religion[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

    Katastrophen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

    Kleinere Unglücksfälle sind in den Unterartikeln von Katastrophe aufgeführt.

    Sport[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

    Nobelpreise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

    Ein Nobelpreis für Chemie wurde nicht verliehen.

    Geboren[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

    Januar[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

    Februar[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

    März[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

    April[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

    Mai[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

    Eva Duarte de Perón, genannt Evita (um 1947)

    Juni[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

    Juli[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

    August[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

    September[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

    Oktober[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

    November[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

    Dezember[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

    Genaues Geburtsdatum unbekannt[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

    Gestorben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

    Januar/Februar[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

    Hugo Blümner
    Theodore Roosevelt, 1904
    Karl Liebknecht, ca. 1911

    März/April[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

    Ernest von Koerber

    Mai/Juni[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

    Lyman Frank Baum
    Henry John Heinz
    John William Strutt, 3. Baron Rayleigh

    Juli/August[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

    Emil Fischer, 1902
    Andrew Carnegie
    Louis Botha, vor 1915

    September/Oktober[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

    Alfred Deakin

    November/Dezember[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

    Genaues Todesdatum unbekannt[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

    Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

     Commons: 1919 – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

    Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

    1. https://orf.at/stories/3132850/ Der blutrote Sommer der USA